Gedichte von Waldblüte

Nach unten

Gedichte von Waldblüte

Beitrag  Gast am Fr Sep 10, 2010 10:20 pm

Also manchmal schreibe ich Gedichte.
Einfach so.
Ohne Grund.
Zu jeder Zeit.
Nun stelle ich sie hier rein und hoffe das sie euch gefallen.
Wenn nicht schreibt mir bitte warum und gebt mir Ratschläge,fals ihr wollt.
Danke schon mal.
Hier kommt das erste.(ich schrieb es gerade eben-es ist improvisiert-seid nicht allzu geschockt.)

Ich mag Katzen sehr,
das ist auch gar nicht schwer.
Sie sind so liebenswert,
das ist nicht grad verkehrt.



Nun kommt das zweite, bei dem hatte ich Hunger....
Zu meiner Verteidigung: Ich hatte Hunger und das Essen war fast fertig!


Curryhuhn mit Reis,
schmeckt wie jeder weiß.
Ich liebe dies Gericht
als hätt es das Gesicht
von meinem Lieblingswicht.

Nun kommt das dritte, das schrieb ich in der Schule als wir das Thema MEINE GEFÜHLE hatten.

An manchen Tagen

An manchen Tagen heul ich los
und frage mich:
WARUM DENN BLOSS?
An manchen Tagen strahl ich übers ganze Gesicht,
doch den Grund dafür den weiß ich nicht.
An manchen Tagen geh ich in mich hinein
und will einfach alleine sein.
Warum das weiß ich nicht genau.
Ich sehe alles nur noch grau.
Gefühle sind manchmal schwer zu verstehen.
Trotzdem wird das Leben immer weiter gehn!!!

So wie in dem nächsten Gedicht sollte es unter Freunden sein.

Ohne Worte

Ohne Worte kann ich reden,
ohne Worte kann ich verstehen,
ohne Worte kann ich trösten,
ohne Worte kann ich merken
was in dir so vor sich geht.
Ich kann dir helfen,
ohne Worte.
Ich werde bei dir sein.
Auch ohne Worte, ohne Stimme.
Nichts
macht uns klein.

Also es kommt noch mehr:

Liebe, Liebe, Liebe

Liebe, Liebe, Liebe
gibt auch Hiebe,
gibt auch Küsse,
die schmecken wie Nüsse,
gibt euch ein Kribbeln im Bauch,
mir auch.
Liebe ist ein seltsam Ding,
bei manchen macht es PLING
und sie sind verliebt.
Schön, das es sowas gibt.
Bei manchen dauert es ein ganzes Stück,
doch dann kommt das große Glück.
Liebe ist gut und Liebe ist schlecht,
sie macht es halt nicht jedem recht.

So das war es dann erst mal.
Vielleicht kommen später noch ein paar dazu.


WER BIN ICH?

Wer bin ich?Freunde sagen,ich sei beneidenswert.Sie meinen,eine wie mich hätte es gut im Leben getroffen.

Wer bin ich?Lehrer sagen,ich wäre inteligent und fleißig.Sie meinen,ich hätte eine tolle Zukunft.

Wer bin ich?Meine Mutter sagt,ich wäre gut gelungen.
Sie meint,sie wäre stolz auf mich.

Bin ich wirklich,was andere von mir sagen?
Oder bin ich nur das,was ich selbst von mir weiß?
Ängstlich,unsicher,faul,ständig traurig ohne wirklich zu wissen warum,nichts wirklich Beneidenswertes,manchmal nicht ganz gescheit,allein bei so vielen Dingen und doch nicht allein,schon innerlich so erwachsen und doch noch ein Kind.Wie kann das sein?

Wer bin ich?Die eine Person oder die Andere?
Heute so-morgen so?Oder beides zugleich?Wer bin ich?
Fragen auf die ich keine Antwort finde...

In solchen Momenten,wo ich nicht weiß wer ich bin und wer nicht,verschwinde ich dann in anderen Welten.Denke mich weit weit weg, in Geschichten aus Büchern,Filmen einfach in eine andere Person hinein.

1,
2,
3
weg
bin
ich
...

Die hier schrieb ich in Warrior Cats.Alle sind über Gemüse oder Obst:

Mein Apfel

Mein Apfel ist rot und rund,
außerdem sehr gesund,
er gibt mir Kraft,
es gibt ihn als Saft,
ich hab ihn gern,
doch er hat einen Kern,
den spuck ich weg,
nun liegt er im Dreck.
Mein Apfel ist nun klein,
er schmeckte fein.
Der Rest landet im Müll,
so ein Apfel der ist...öhmm still?

Das nächste:

Die Kartoffel

Die Kartoffel so braun und rund,
wünschte sie wäre kunterbunt,
sie sprach zu ihrer Schwester Betti,
(nicht gerade schlank sondern eher Fetti)
Ich hasse braun es steht mir nicht,
Ich möchte gelb sein wie das Licht.
Oder grün wie früher mal,
da war ich schöner da war ich schmal.
Doch Betti wusste keinen Rat,
was sie eh nur selten hat.
Da wurde Kati rot vor Wut,
nun war sie farbig das war gut!
Nun war sie froh nun war sie frei,
was ist bei braun denn nur dabei?

Ich mag braun! -_-

Nun noch mehr gesunde Sachen:

Die Kirsche

Die Kirsche so rot,so süß.
Mal ihren Mann den Star verließ.
Der weinte seiner Frau hinterher.
Es half nicht er vermisste sie immer mehr.
Die Kirsche die ließ sich erbarmen.
Und lag bald wieder in seinen Armen.
Doch dieser war nun auf Rache aus.
Nun wuste die Kirsche: Ach so sieht er von innen aus.

Nun kriegen auch die Radieschen ihr Fett weg:

Radieschen

Radieschen wurzeln in meinem Garten,
können das Gießen kaum erwarten,
warten auf ihre Wasserration,
und da kommt der Gärtner schon.
Die Radieschen strecken ihre Stängel,
fangen glatt an zu quängeln!
Das Wasser kommt ihnen nicht schnell genug,
sie schimpfen das alles sei ein Betrug!
Ich finde die sind zu sehr verwöhnt.
Doch langsam habe ich mich daran gewöhnt....

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Gedichte von Waldblüte

Beitrag  Blutsturm am Mi Nov 03, 2010 7:49 pm

also ich finde die Gedichte ganz schön auch wenn ich jetzt nicht alle gelesen habe.(zu faul)Alos mach weiter so Very Happy

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Ava von mir(kitten-maker/creator)

selbst gemacht

wenn ihr auch eine wollt könnt ihr mir gerne eine PN schreiben Very Happy
Ehemales Erdherz
avatar
Blutsturm

Anzahl der Beiträge : 279
Anmeldedatum : 26.06.10
Alter : 20
Ort : da wo mein Bett schläft

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten